mein Header

News

30. Juni 2010 11:00 Alter: 9 Jahr(e)

OTon der Polizei zur Messerstecherei in Hamburg-Billstedt

 

Pressetext der Polizei HH / OTS:

POL-HH: 100630-1. Festnahme nach versuchtem Tötungsdelikt in Hamburg-Billstedt

   Hamburg (ots) - Tatzeit: 29.06.2010, ca. 19:30 Uhr

   Tatort: Hamburg-Billstedt, Kapellenstraße, Bushaltestelle

   Beamte des Polizeikommissariates 42 haben einen 18-jährigen Türken vorläufig festgenommen, der im Verdacht steht, einen 17-jährigen Deutschen durch Messerstiche lebensgefährlich verletzt zu haben. Die Mordkommission im Landeskriminalamt hat die Ermittlungen übernommen.

   Täter und Opfer kennen sich. Gestern Abend stritten sich die beiden jungen Männer auf der Straße, nachdem der 17-Jährige eine gemeinsame Bekannte besucht hatte. Der Streit eskalierte in eine körperliche Auseinandersetzung. Nach der Auseinandersetzung trennten sich die Kontrahenten. Während der 17-Jährige zur Bushaltestelle ging, lief der 18-Jährige in sein Wohnhaus und kehrte kurz darauf mit einem Messer in der Hand zurück. Anschließend stach er mehrfach auf den 17-Jährigen ein und verletzte ihn lebensgefährlich. Der Jugendliche wurde nach der Erstversorgung in ein Krankenhaus eingeliefert und notoperiert. Ein Zeuge war auf die Auseinandersetzung aufmerksam geworden und verständigte die Polizei.
Der Tatverdächtige wurde noch am Tatort vorläufig festgenommen.

   Die Mordkommission führte den Beschuldigten nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen dem Untersuchungsgefängnis Hamburg zu.

   Die Ermittlungen dauern an.

Bilder:

HINWEIS:
Das Wasserzeichen verschwindet nach dem Login für freigeschaltete Benutzer!
Einige Meldungen mit Fotos und Videos erscheinen nur nach Login!

Ralf Meyer - Pressesprecher