mein Header

News

18. August 2011 07:00 Alter: 9 Jahr(e)

Wohnungsbrand im 6. Stock eines Hochhauses in Hamburg-Mümmelmannsberg

 

Wohnung ausgebrannt - Enge Zuwegung der Feuerwehrzufahrten durch Büsche und Sträucher

Bei einem Feuer im Hamburger Stadtteil Mümmelmannsberg ist heute morgen gegen 05.20 Uhr eine Wohnung ausgebrannt. Die Feuerwehr mußte zur Brandbekämpfung im 6. Stock des Hauses eine Drehleiter einsetzen. Dabei behinderten Büsche die bereits in die Feuerwehrzufahrt gewachsen waren leicht das Aufstellen und optimale Arbeiten der Einsatzkräfte. nach ca einer Stunde war das Feuer gelöscht, es entstand aber ein erheblicher Sachschaden am Gebäude durch das Löschwasser. Die Wohnung war zum Zeitpunkt des Feuers leer und niemand wurde verletzt. Was zum Ausbruch des Feuers geführt hat müssen nun die Brandermittler der Kripo klären.

Presseinformation der Feuerwehr Hamburg:

Aus bislang ungeklärter Ursache, kam es in einer 2-Zimmer-
Wohnung, im 6. OG eines acht geschossigen Hochhauses
mit einer Grundfläche von ca. 15 Meter x 90 Metern, zu
einem ausgedehnten Wohnungsbrand.
Bei seiner Ankunft an der Einsatzstelle erkannte der
Zugführer 26 einen Flammenüberschlag auf das 7. OG, und
erhöhte auf FEU2 (Alarmstufe 2/ ein weiterer Löschzug).
Wenig später erhielt er den gesicherten Verdacht, dass sich
eine Person in der Wohnung befände und erhöhte abermals
auf FEU2Y (Feuer mit Menschenleben in Gefahr).
Bei dem Eindringen in die Wohnung, konnten die
Einsatzkräfte jedoch keine Person vorfinden und
bekämpften das Feuer mit 2 C-Rohren.
Aufgrund beschädigter Elektro- und Heizungsleitungen
wurden die entsprechenden Notdienste nachgefordert und
die Nachlöscharbeiten dauerten längere Zeit.

Bilder:

HINWEIS:
Das Wasserzeichen verschwindet nach dem Login für freigeschaltete Benutzer!
Einige Meldungen mit Fotos und Videos erscheinen nur nach Login!