mein Header

News

05. November 2014 04:00 Alter: 6 Jahr(e)

Türkischer Supermarkt ausgebrannt - mehrere Brandstellen im Markt - Benzinkanister gefunden

 

Rahmen mit Scheibe nach Verpuffung aus der Wand gedrückt

In der Nacht zum Mittwoch musste die Hamburger Feuerwehr einen Entstehungsbrand in einem türkischen Supermarkt im Stadtteil Billstedt bekämpfen. Nach erster Einschätzung der Einsatzkräfte wurde an mehreren Stellen im Gebäude Feuer gelegt. Offenbar waren ein oder mehrere Täter zuvor in den Supermarkt eingebrochen und hatten dann versucht das Gebäude in Brand zu setzen. Einsatzkräfte konnten zwei Benzinkanister sicherstellen, ein Kanister war noch zur Hälfte mit Benzin gefüllt. Das Feuer konnte schnell gelöscht werden. In einem Büro kam es zu einer Verpuffung, wobei eine Scheibe zerstört wurde. Der entstandene Sachschaden ist noch nicht bekannt. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.


Wir haben die Bilder und O-Töne:

- Rauchentwicklung im Gebäude
- Feuerwehr bei Löscharbeiten im Supermarkt
- Feuerwehrleute kehren Supermarkt
- Blick auf zerstörte Büroscheibe
- Blick auf zum Teil angebrannte Benzinkanister
- Außenschuss des Supermarktes
- Marktbesitzer steht neben Einsatzkräften
- Polizist vor dem Gebäude
- weitere Schnittbilder

- O-Ton von Rüdiger Remm, Feuerwehr Hamburg - sinngemäß: ... haben starke Verrauchung vorgefunden ... mehrere Brandnester im Gebäude ... konnten zügig löschen ... macht weitere Ausführungen zum Einsatz ...

Pressemitteilung der Polizei HH / OTS:

POL-HH: 141105-1. Zeugenaufruf nach Verdacht der Brandstiftung in einem türkischen Supermarkt

   Hamburg (ots) - Tatzeit: 05.11.2014, 02:07 Uhr Tatort:
Hamburg-Billstedt, Möllner Landstraße

   In der vergangenen Nacht haben bislang unbekannte Täter ein Feuer in einem türkischen Supermarkt gelegt. Der Kriminaldauerdienst (LKA
26) übernahm die ersten Ermittlungen.

   Nach ersten Erkenntnissen schlugen die Täter die Verglasung der Eingangstür des Marktes ein, drangen in das Geschäft ein und legten ein Feuer. Die Täter flüchteten nach der Tat und wurden dabei von einer Zeugin beobachtet. Als die Polizeibeamten am Brandort eintrafen, waren im Inneren des Marktes deutliche Flammen zu erkennen. Die Feuerwehr löschte den Brand.

   Es entstand erheblicher Sachschaden im Geschäft und an den Produkten in den Regalen. Kriminalbeamte konnten Videomaterial aus den Überwachungskameras des Marktes sichern, die noch ausgewertet werden.

   Brandermittler des Landeskriminalamtes 45 setzten die Ermittlungen fort und untersuchen zur Stunde den Brandort.

   Hinweise auf eine politisch motivierte Tat sind derzeit nicht erkennbar.

   Sachdienliche Hinweise nimmt die Verbindungsstelle im Landeskriminalamt unter Tel. 040/4286-56789 entgegen.

   Die Ermittlungen des Landeskriminalamtes dauern an.

Bilder:

HINWEIS:
Das Wasserzeichen verschwindet nach dem Login für freigeschaltete Benutzer!
Einige Meldungen mit Fotos und Videos erscheinen nur nach Login!