mein Header

News

22. Februar 2011 22:05 Alter: 11 Jahr(e)

Obdachloser erfriert in Hamburg- Rothenburgsort

 

Eisige Kälte in Hamburg - Passanten finden Obdachlosen erfroren zwischen seinen Habseligkeiten in einem Gebüsch - Notarzt kann nur noch den Tod feststellen - Obdachloser lebte seit Jahren in dem kleinen Parkgelände in der Nähe der Hochhäuser

Die eisige Kälte hat in Hamburg ein Todesopfer gefordert - Im Stadtteil Rothenburgsort fanden Passanten in einem kleine Park neben einer Hochhaussiedlung einen erfrorenen Obdachlosen. Der herbeigerufenen Notarzt konnte nur noch den Tod feststellen. Der Mann soll seit mehreren Jahren dort in dem kleinen Parkgelände gelebt haben und war bei den Anwohnern bekannt, lehnte aber jede Hilfe in Form von einer Unterbringung in einem der Winternotprogramme ab. Der Leichnam wurde nach der Begutachtung eines Mitarbeiters der zuständigen Fachdienstelle "Leichen und Vermisste" der Polizei zur weiteren  Untersuchung in die Rechtsmedizin durch einen RTW überführt. Es wird allerdings fest davon ausgegangen, das der Mann erfroren ist.

Bilder:

HINWEIS:
Das Wasserzeichen verschwindet nach dem Login für freigeschaltete Benutzer!
Einige Meldungen mit Fotos und Videos erscheinen nur nach Login!